Programmkalender

  • SW
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr

Meine Favoriten

Bitte melden Sie sich an, um
vollständigen Zugriff zu erhalten.

Bitte melden Sie sich an, um
vollständigen Zugriff zu erhalten.

Bitte melden Sie sich an, um
vollständigen Zugriff zu erhalten.

Jetzt anmelden

Jetzt anmelden

Neuste Videos

Die Highlights der aktuellen Woche

Star-Portrait

Tom Hanks

Thomas Jeffrey Hanks gehört zu den populärsten und bestbezahlten Stars des zeitgenössischen US-Kinos und nennt so ziemlich jeden Preis sein Eigen, den das Filmbusiness zu vergeben hat. Hanks, der nach eigenen Angaben aus „zerrütteten“ Familienverhältnissen stammt, bekam durch einen Zufall die Hauptrolle in der Komödie „Splash – Eine Jungfrau am Haken“, die für ihn das Vehikel zum Starruhm wurde. Der nächste große Erfolg gelang Hanks 1988 mit der Komödie „Big“, die ihm die erste Oscar-Nominierung einbrachte. Mit der romantischen Komödie „Schlaflos in Seattle“ etablierte Hanks sich 1993 endgültig als Weltstar. Im selben Jahr erhielt er für seine Rolle als aidskranker Anwalt in Jonathan Demmes „Philadelphia“ seinen ersten Oscar. Den zweiten gab es dann für den wohl größten Erfolg seiner Karriere, Robert Zemeckis Meisterwerk „Forrest Gump. Weitere wichtige Filme seither: „Apollo 13“, „Der Soldat James Ryan“, „The Green Mile“, „Road To Perdition“, „The Da Vinci Code“, „Illuminati“, „Captain Phillips“ und zuletzt „Die Verlegerin“.

Weiterlesen
Programm-Highlight

The Da Vinci Code - Sakrileg

Ein Mord im Louvre und versteckte Botschaften in Da Vincis Gemälden führen zur Aufdeckung eines Geheimnisses, das von einer Bruderschaft seit zweitausend Jahren verborgen gehalten wurde... Spannende Verfilmung von Dan Browns Bestseller „Sakrileg“, einem der meistverkauften Bücher der letzten Jahre. Für seinen Thriller verpflichtete Regisseur Ron Howard den zweifachen Oscar-Preisträger Tom Hanks („Forrest Gump“), mit dem er schon bei „Apollo 13“ zusammengearbeitet hat. Hanks spielt Professor Robert Langdon. Mit „Illuminati“ (2009) und „Inferno“ (2016) setzten Howard und Hanks ihre Zusammenarbeit mit zwei weiteren Dan-Brown-Verfilmungen fort. Audrey Tautou („Die fabelhafte Welt der Amelie“) spielt die Kryptologin Sophie Neveu und Jean Reno („Die purpurnen Flüsse“) den gefürchteten Capitaine Bezu Fache, der dem Duo auf den Fersen ist. Auch in den Nebenrollen ist die amerikanische Produktion mit Ian McKellen, Alfred Molina, Jürgen Prochnow und Paul Bettany hochkarätig besetzt. Die Filmmusik von Hans Zimmer wurde 2007 für einen Golden Globe und einen Grammy nominiert.

Weiterlesen