Programmkalender

  • SW
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr

Meine Favoriten

Bitte melden Sie sich an, um
vollständigen Zugriff zu erhalten.

Bitte melden Sie sich an, um
vollständigen Zugriff zu erhalten.

Bitte melden Sie sich an, um
vollständigen Zugriff zu erhalten.

Jetzt anmelden

Jetzt anmelden

Neuste Videos

Die Highlights der aktuellen Woche

Star-Portrait

Michael B. Jordan

Nein, er ist nicht verwandt mit der Basketballlegende und er wurde auch nicht nach ihm benannt. Michael B. Jordan wurde im sonnigen Kalifornien geboren und wuchs in New Jersey auf. Bevor er zur Schauspielerei wechselte, arbeitete er als Kindermodel für Unternehmen wie zum Beispiel Toys’R‘Us. Sein Debüt gab er 1999 in einer Folge der HBO-Serie „Die Sopranos“. Erste Bekanntheit erlangte er mit der Rolle des drogendealenden Teenagers Wallace in der ersten Staffel der Kult-Serie „The Wire“ im Jahr 2002. „Where’s Wallace“ wurde zum geflügelten Wort unter den Fans der Serie. Für seine Rolle in „Nächster Halt: Fruitvale Station“ erhielt er 2013 mehrere Auszeichnungen und Nominierungen, unter anderem gewann er den National Board of Review Award als Bester Nachwuchsdarsteller. 2015 war er in der Neuverfilmung der „Die Fantastischen Vier“ in der Rolle der Menschlichen Fackel zu sehen. 2018 war er in der Marvel-Verfilmung „Black Panther“ zu sehen, in der er den Antagonisten Killmonger darstellte. Der Film wurde von Ryan Coogler inszeniert und ist damit nach „Nächster Halt: Fruitvale Station“ und „Creed – Rocky’s Legacy“ (2015) die dritte Zusammenarbeit der beiden. Mit „Creed II: Rocky’s Legacy“ kehrt er 2019 in seiner Rolle als Adonis Johnson auf die Leinwand zurück. Die Neuverfilmung von Ray Bradburys „Fahrenheit 451“, in der er die Hauptrolle spielte und für die er auch als ausführender Produzent tätig war, wurde für fünf Emmy-Awards nominiert.

Weiterlesen
Programm-Highlight

Creed - Rocky's Legacy

Adonis Creed, der uneheliche Sohn von Apollo Creed, bittet Rocky Balboa, ihn für seinen ersten Kampf in der Box-Profiliga zu trainieren. Rocky lehnt zunächst ab, merkt aber bald, dass Donnie ein ebenso talentierter Boxer ist wie sein Vater... Mit „Creed: Rocky‘s Legacy“ kehrt Sylvester Stallone noch einmal als Box-Legende Rocky Balboa auf die große Leinwand zurück. Doch diesmal steht nicht er im Mittelpunkt, sondern Hollywood-Shootingstar Michael B. Jordan („Nächster Halt: Fruitvale Station“, „Black Panther“), der Adonis Creed, den Sohn von Rockys ersten großen Gegner Apollo Creed, verkörpert. Sylvester Stallone wurde für seine Darstellung in „Creed“ mit einem Golden Globe ausgezeichnet und für den Oscar als bester Nebendarsteller nominiert. Nach dem großen Erfolg des Films bei Kritik und Publikum wurde beschlossen, eine Fortsetzung zu produzieren: „Creed 2“ startet am 24. Januar 2019 in den Kinos. „Emotional, ehrlich und mit einem sensiblen Gespür für das Original: Dieses Boxerdrama geht unter die Haut.“ (Quelle: Cinema)

Weiterlesen